You are currently browsing the monthly archive for März 2009.

Berufliche Weiterbildung muss gerade jetzt allen ArbeitnehmerInnen offen stehen

Gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten müssen wir die Tür zur beruflichen Weiterbildung weiter aufmachen“, sagt Arbeiterkammer-Präsident Herbert Tumpel. Denn von Weiterbildung profitieren alle: Die ArbeitnehmerInnen und die Unternehmen. So wird auch die Wirtschaft nachhaltig gestärkt.

Die AK fordert:

  • Ein 60 Millionen Euro Paket, um das kostenlose Nachholen von Bildungsabschlüssen für Erwachsene zu ermöglichen
  • Verbesserungen bei der Bildungskarenz
  • Ein Recht auf 35 Stunden Weiterbildung im Jahr für die ArbeitnehmerInnen
  • Zeitlich begrenzte Förderung von betrieblicher Weiterbildung über zinsfreie Darlehen des Austria Wirtschaftsservice für Klein- und Mittelbetriebe
  • Mehr Unterstützung bei der Errichtung von Qualifizierungsverbünden für Klein- und Mittelbetriebe.

Das gesamte Forderungsprogramm der AK

Auf der ORF-Homepage heisst dazu:

„Obwohl Österreich mit der Teilnahme beim „lebensbegleitenden Lernen“ mit 12,8 Prozent im EU-Vergleich (Durchschnitt 12,5 Prozent)im Mittelfeld liegt, herrscht Nachholbedarf. Denn in Skandinavien liegt diese Quote bei 30 Prozent.“

Von Hans-Jürgen Urban

Hans-Jürgen Urban ist Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der IG Metall und dort zuständig für Sozialpolitik, Gesundheitsschutz und Arbeitsgestaltung.

Dass mitglieder- und durchsetzungsstarke Gewerkschaften einen wichtigen Baustein des traditionellen Wohlfahrtsstaates darstellten, dürfte ebenso unbestritten sein, wie die Einschätzung, dass es um eben diesen Wohlfahrtsstaat nicht gut bestellt ist. Unter Berufung auf Globalisierung, Individualisierung und demographischen Wandel haben sich neoliberale wie neu-sozialdemokratische „Reformstrategien“ so systematisch und absichtsvoll an seinen Stützpfeilern zu schaffen gemacht, dass heute soziale Sicherungsstandards sowie kollektive und individuelle Arbeitsrechte längst ins Wanken geraten sind.

Zum Artikel mit diesem Link!

Newsletter

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
unser Blog kann abonniert werden und wir freuen uns, wenn Du das tust:

Email-Abo

Werner Drizhal twittert

DiskussionsBlog der …

Bildungsabteilung der GPA-djp

Verantwortlich: W. Drizhal.