You are currently browsing the monthly archive for Januar 2008.

Diese Woche ist die erste Arbeitstagung der Bildungsverantwortlichen der GPA-djp (BIVA) seit geraumer, man könnte sagen viel zu langer Zeit, in Baden bei Wien über die Bühne gegangen. Und es war sehr gut, sehr sehr gut.

Das Programm war dicht und ambitioniert, das Diskussionklima aber mehr als angeregt, motiviert und motivierend. Dementsprechend bin ich froh, meine Erwartungen sind übertroffen worden. Ich denke, alle sind motiviert aus diesem Treffen herausgegangen.

Wir haben manches klären können, sind bei der Planung neuer Projekte vorwärtsgekommen und einige Diskussionsstränge haben wir bei dieser Tagung erst neu aufgenommen, die uns in der nächsten Zeit sicher intensiver beschäftigen werden. Vor allem sind sich alle einig, dass wir so weiter machen wollen. Der nächste Termin ist vereinbart. Die GPA-djp Bildung startet durch.

Agenda BIVA-TagungWas stand am Programm?

  • Kennenlernen, (Erfahrungs-)Austausch, Koordination der GPA-djp Bildungarbeit in den einzelnen Bundesländern und auf Bundesebene;
  • Der Schwerpunkt insgesamt lag auf dem Grundkurs-System, wir haben hier im Blog schon das eine oder andere mal berichtet
    (siehe die Kategorie ‚Grundkurs‘ rechts in der Menüführung);
  • Bericht zu den Entwicklungen rund um die SOZAK, BRAK, das Karl-Weigl-Bildungshaus;
  • neue Projekte im nächsten Seminarprogramm und Jahr, darunter auch dieses neue Projekt, unser BildungsBlog;
  • die Arbeitsaufteilung und Zusammenarbeit mit dem VÖGB;
  • & schließlich gab es ein sehr nettes Abendprogramm zum Ausblasen und Kopf frei bekommen. Wir haben mit Acryl und unter Anleitung Bilder gemalt. 😉

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements
  • Gewerkschaftliche Bildung der GPA-djp muss die Handlungsfähigkeit und die politische Durchsetzungskraft der GPA-djp stärken und langfristig weiter entwickeln.
  • Bildungsarbeit muss bei der Umsetzung strategischer Ziele der GPA-djp unterstützend mitwirken. Deshalb ist gewerkschaftliche Bildung immer auch ein zentraler Faktor der gewerkschaftlichen Politikgestaltung.
  • Bildungsarbeit hat als wesentlichen Inhalt die laufende Arbeit an der politischen Orientierung: was sind die herrschenden Bedingungen? wo stehen wir? wer sind wir? was wollen wir und wie können wir in Hinblick auf die herrschenden Bedingungen und unsere Ziele aktiv werden und erfolgreich arbeiten?
  • Gewerkschaftliche Bildung wirkt vor diesem Hintergrund sowohl identitätsstiftend für die Einzelpersonen als auch für die gesamte Organisation. Gewerkschaftliche Bildungsarbeit festigt damit die Bindung zwischen den Mitgliedern der GPA-djp, den Funktionären und der Organisation.
  • Gewerkschaftliche Bildungsarbeit trägt dazu bei, die Bereitschaft zum Engagement zu wecken, zu stärken und zu verbreiten. Sie gibt Kraft und Hilfestellung für die alltägliche Arbeit der Interessensvertretung von ArbeitnehmerInnen in der Gesellschaft.
  • Bildungsarbeit stellt die Plattform dar, über die Diskurse und konkrete Auseinandersetzungen organsiert werden, die zur Entwicklung der politischen Standortbestimmung, des Bewusstseins und der Handlungsfähigkeit notwendig sind.
    Dabei gilt es die Fähigkeiten zur reflektiven und handlungsorientierten Auseinandersetzung mit gegensätzlichen und unterschiedlichen Interessenspositionen in Betrieb und Gesellschaft zu fördern.
  • Gewerkschaftliche Bildungsarbeit ist ein partizipativer und offener Prozess, der erstens auf den realen Gegebenheiten in der Gesellschaft und in den Betrieben aufbaut und der zweitens durch das Wissen und die Zusammenarbeit von Mitgliedern, Betriebsräten und Funktionären getragen wird.
  • Gewerkschaftliche Bildungsarbeit hat das „praktische Rüst- und Werkzeug“ zu liefern, für die konkrete Arbeit vor Ort; im Betrieb, in Verhandlungsprozessen, im Aufsichtsrat, in Kampagnen, im der Alltagswelt. Sie deckt unterstützend alle Arbeits- und Tätigkeitsfelder von BR-Mitgliedern ab, vom souveränen Umgang mit Konfliktsituationen über arbeitsrechtliche Durchsetzung von kollektivvertraglich gesicherten Rechten bis hin zu Gesundheitsfragen wie z.B. Mobbing.
  • Gewerkschaftliche Bildungsarbeit hat nicht nur herrschende Bedingungen zu analysieren und auf realen Gegebenheiten aufzubauen, sie muss gleichzeitig immer ein Stück weit in die Zukunft schauen und Visionen entwickeln. Sie hat die lange Zeit vernachlässigte Funktion der Selbstkritik wahrzunehmen und die eigene Geschichte, das eigene Selbstverständnis und die Mittel und Wege der Gewerkschaft zu prüfen und in Frage zu stellen.
  • Gewerkschaftliche Bildungsarbeit muss sich der Herausforderung stellen, unangenehm zu sein und BR-Mitglieder wie Funktionäre daran erinnern, dass wir als Mitglieder der Gesellschaft alle durch das Bewusstsein traditioneller bürgerlicher Bildung geprägt sind und es der aktiven gewerkschaftlichen Bildungsarbeit bedarf, zu einem Bewusstsein der real herrschenden Bedingungen und Möglichkeiten vorzudringen.
    Sie muss dazu auch Eigeninitiative, Willen zur Selbsterkenntnis, Kreativität usw. aller Beteiligten aktiv einfordern.

Der dritte Eintrag zum Thema Grundkursmodul der Basisausbildung für Betriebsrät. Es wird immer konkreter, die ersten beiden Einträge behandelten:

  1. Gedanken zur Weiterentwicklung der Betriebsrats-Basisausbildung
  2. Die Zielsetzung des Grundkurses

im letzten Beitrag bereits angekündigt wurde das „Design“, also das Detailkonzept mit Seminarinhalten, Abfolge, Methoden und Werkzeugen. Ganz so weit ist die Verschriftlichung noch nicht fortgeschritten – auch bei uns im Haus wüten Grippe und Erkältungen – und die Punkte ‚methodische Bearbeitung‘ sowie ‚Materialien‘ stehen noch aus.
Schon vollständig erfasst sind die Inhalte: Generalthemen und konkretisierte Inhalte.

Design für den Grundkurs Stand 18.1.08
Hier kann das Design mit heutigem Stand heruntergeladen (PDF). Feedback und Kritik sind willkommen!

Meeting der Bildungsverantwortlichen der GPA-DJP
Ab Montag, 28. Jänner werden für eineinhalb Tage die Bildungsverantwortlichen aus allen Bundesländern zusammenkommen. Die Weiterentwicklung des Grundkurses wird dort eines der zentralen Themen.

Newsletter

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
unser Blog kann abonniert werden und wir freuen uns, wenn Du das tust:

Email-Abo

Werner Drizhal twittert

DiskussionsBlog der …

Bildungsabteilung der GPA-djp

Verantwortlich: W. Drizhal.